... Bild wird geladen ...
Glaserei Zettl, Aribonenstraße 12, 81669 München, Tel 089-6375210, Mobil 0157-74371352


 

Ganzglasanlagen

Unter Ganzglasanlagen versteht man raumgreifende Elemente, die fast vollständig aus klarem oder auch satiniertem Glas bestehen. Sie können z. B. als Raumteiler vermitteln und ermöglichen gleichzeitig eine souveräne Eleganz als auch eine wohnliche Atmosphäre.

Durch den gezielten Einsatz von Ganzglasanlagen entsteht so ein eigenständiger, einzigartiger Eindruck eines Wohn- oder Geschäftsraumes. Voraussetzung ist, dass sie sich organisch und natürlich in das Gesamtbild einfügen. Die folgenden drei Beispiele veranschaulichen dies:


Das Bild rechts zeigt eine exakt auf Maß gearbeitete Glas­schiebe­türe in Kombination mit einem fest­stehenden Element. Obwohl die Konstruktion nur mini­malen Platz im Raum einnimmt, entstand so ein groß­zügiger Durch­gang und der gesamte Raum wird durch die moderne Optik aufgewertet.

Satiniertes Glas macht die Türe blick­dicht, lässt aber das vorhandene (Tages-)­Licht weitgehend durch. Bei Verwendung der Sand­stahl­technik wären jedoch auch fast beliebige Motive möglich.


Bei den verwendeten Beschlägen (geschlossene Schiene mit integriertem Lauf­wagen), hier direkt an der Decke montiert, gleitet die Tür sanft und nahezu lautlos auf und zu. Auf den letzten Zenti­metern wird sie abgebremst und auto­matisch milli­meter­genau geschlossen bzw. geöffnet.

Am Boden ist für den beweglichen Teil, d.h. die eigentliche Türe, keine Führungs­schiene erforder­lich – der Fußboden bleibt somit im Durchgangsbereich unverändert und es entsteht keine zusätzliche Schwelle.



Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie aus einem Groß­raum­büro ein Besprechungs­raum abgetrennt wurde. Hier können künftig Kunden­gespräche und Mitarbeiter-Meetings stattfinden, ohne dass man sich gegen­seitig durch Geräusche stören würde. Trotzdem bleibt die visuelle Verbindung erhalten.

So entstand in wenigen Stunden – d.h. ohne längere störende Bauarbeiten, wie das bei konventioneller Bau­weise der Fall wäre – ein heller, moderner und überaus attraktiver Raum, der sich sofort in idealer Weise für den geplanten Zweck nutzen lässt:

Technisch ausgefeilte, hochwertige Beschläge von Marken­herstellern mit dazu passenden Griffen runden das Gesamt­bild ab. Details sehen Sie im Bild rechts oben.

Die beiden Bilder unten zeigen, wie durch eine exakt eingepasste Wand aus Glas ein neues (Bade-) Zimmer entstanden ist. Die Eleganz und Leichtig­keit, die dadurch in Kombination mit den Sicht­balken eines rustikalen Dachstuhls entstand, ist mit anderen Bau­stoffen kaum zu erreichen.

Durch die hochwertigen Materialien und die geschmack­volle Ausstattung fügt sich die neue Wohlfühl­oase harmonisch in die gesamte Wohnung ein und unterstützt deren eigen­ständigen Charakter.


Copyright © 2008 Glaserei Zettl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum zum Seitenanfang ^